Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
Dragon Advanced Tattoo Machine Frame NexusFR
jQuery
Dragon Xtra
  • Ergonomic shape

    The ergonomic shape of the device has been designed to fit the natural shape of the human hand ensures a comfortable and fatigue-free operation.

    A second optional grab handle
    may allow for a more comfortable
    handling of the device,
    though movement may be somewhat
    restricted.

    Setting spring deflection.

    The setting will be transferred
    symmetrically to both sides by a
    threaded pin. This results in an even
    force distribution upwards and
    downwards, in a smooth process.

    To illustrate the point:

    Two identical coils with identical
    pitch will be evenly damping the up
    and down movement at both neutral points,
    above and below.
  • Stabilising the motor movement

    Rotating motor movement is stabilised via
    an excenter into an up and down movement
    that is guided onto the needle bar and,
    thereby, onto the tattoo needle itself.
    The setting of a hard or soft movement
    may be realised in this way. The simplest
    method will therefore lead to the best
    result.

    In a conventional tattoo machine the needle
    bar is inserted into the motor duct from
    above and, as a rule, is guided at the
    otherend only by a short piece, known as
    'tip' or 'grip' (see illustration Bar Vibration,
    Details A). As a result, the needle bar is
    actually unguided and free-hanging for
    almost its entire length.
    Needless to say, this
    results in independent vibration of the
    needle bar.

    The NexusFR frame eliminates this type of
    vibration
    of the needle bar by means of
    mounting a set of two coils that are
    integrated in the handle.
    This results in a quieter and more
    controlled movement of the needle bar.
  • Ergonomische Form

    Eine natürlich der Hand angepassten
    ergonomischen Form für einen komfortablen
    und ermüdungsfreien Halt der Maschine.
    Mit einem 2. optionalem Haltegriff welcher
    die Bewegungsmöglichkeiten dadurch wie
    behauptet etwas einschränken mag, aber
    eine andere bequemere Haltung des ganzen
    Apparats bietet.

    Bei der herkömmlichen Tattoo-Maschine
    wird die Nadelstange oben in die
    Motor-Führung eingehengt und wird in
    der Regel einzig am anderen Ende von
    einem kurzen Stück geführt
    welches das Tip oder Grip ist
    siehe Bild Bar Vibration, Details A).
    Somit ist die Nadelstange (Bar) fast
    auf er ganzen Länge ungeführt und
    freihängend.
    Das muss zu Eigenvibration der
    Nadelstange führen. Diese Vibrationen
    der Nadelstange wird in dem NexusFR
    Rahmen durch die beiden Rollen, welche
    im Griff integriert sind, unterbunden.
    Das führt zu einem ruhiger und
    kontrolliertem Bewegungsablauf der
    Nadelstange.
  • Das Ausschwingen der Rotation des
    Motors über einen Exzenter in eine
    Auf.- und Ab-Bewegung, auf die
    Nadelstange geführt bzw. auf die
    Tattoo Nadel selbst. Also das
    einstellen eines harten oder
    weichen Ablauf. Die einfachste
    Methode wird zum besten Ergebnis
    führen müssen.

    Die Einstellung wird durch einen
    Gewindestift Symmetrisch und
    gleichmäßig auf beide Seiten übertragen.
    Damit ist eine gleichmässige
    Kraftverteilung, nach oben und nach unten,
    gewährleistet mit gleichmässigen Ablauf.
    Um es mehr Bildlich zu machen:

    Zwei die gleichen Federn mit dem gleichen
    Abstand welche die Auf.-und Ab-Bewegung
    an den beiden Null-Punkten, oben und unten,damit gleichmäßig abbremst.

NexusFR - 3D Printing - Advanced Tattoo Machine Frame